Wissen schafft Heilung

Kompetenzzentrum entzündliche Hauterkrankungen

Im Kompetenzzentrum entzündliche Hauterkrankungen behandeln wir jährlich mehrere tausend Patienten mit Psoriasis (Schuppenflechte), atopischem Ekzem (Neurodermitis) sowie weiteren chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen wie dem Lichen ruber planus oder der Pityriasis rubra pilaris. 

Leistungsspektrum des Kompetenzzentrums:

  • Aufklärung und Beratung von Patienten (z.B. im Rahmen zertifizierter Neurodermitis-Schulungen)
  • Neueste Methoden zur sicheren Diagnosestellung (Histologie, Immunhistochemie, molekulare Diagnostik)
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Kollegen der Rheumatologie, Radiologie und Gastroenterologie
  • Einleitung, Überwachung und Anpassung von zugelassenen Systemtherapien, insbesondere Biologica
  • Verfügbarkeit neuester Medikamente im Rahmen von klinischen Studien

Um für Sie höchste Standards zu gewährleisten, arbeiten wir eng mit dem Studienzentrum am Biederstein und der Biobank Biederstein zusammen. Das Kompetenzzentrum entzündliche Hauterkrankungen wird derzeit von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und von Abbvie finanziell unterstützt.

Verehrte Kolleginnen und Kollegen.

Die sehr gute Zusammenarbeit mit unseren niedergelassenen Kollegen hat für uns höchste Priorität. Deshalb bieten wir regelmäßig Fortbildungen im Bereich entzündliche Hauterkrankungen an (Fortbildungen). Für niedergelassene Fachärzte ist zudem eine Direkteinweisung in unsere Spezialsprechstunde entzündliche Hauterkrankungen über die Email termine.derma(at)mri.tum.de möglich.