Wissen schafft Heilung

Notdienst

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

Unser Dienstarzt ist rund um die Uhr im Haus – allerdings vor allem mit der Versorgung von schwer kranken, stationären Patienten beschäftigt. Dies trifft bereits für nachmittags zu, da wochentags die anderen Ärzte in Arbeitsabläufe eingebunden sind. In dringenden Notfällen werden aber selbstverständlich auch ambulante Patienten jederzeit betreut, die dann meist auch stationär aufgenommen werden. Beispiele von Erkrankungen oder Notfällen, die als beunruhigende plötzlich auftretende der schwere Erkrankungen einer sofortigen, häufig sogar stationären Therapie bedürfen, sind plötzlich aufgetretene ausgedehnte Hauterkrankungen (z. B. Arzneimittelexanthem, großflächiger Ausschlag), plötzlich aufgetretene, stark juckende oder schmerzende Hauterkrankungen (z. B. Gürtelrose/Zoster, Nesselsucht/Urtikaria), akute bakterielle Hauterkrankungen (z. B. Wundrose, Abszess), plötzliche massive Verschlechterung einer bestehenden Hauterkrankung (z. B. großflächiger Schub einer Neurodermitis oder Schuppenflechte) oder bösartige Tumorerkrankungen (z. B. Basalzellkarzinome, Spinaliom, spinozelluläre Karzinome, Melanome). Für andere Erkrankungen steht unsere Terminambulanz zur Verfügung. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass es im Notdienst auch zu langen Wartezeiten kommen kann, da nur ein Arzt für über 70 Patienten der Klinik verantwortlich ist.

Patienten mit nicht akuter Erkrankung können in unserem Notdienst leider nicht versorgt werden. Wir haben dafür eine Terminambulanz. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin.

Die Entscheidung, ob eine Erkrankung einer Notfallversorgung oder stationären Behandlung bedarf liegt bei unserem diensthabenden Arzt.   

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Ihr Team der Dermatologie-Ambulanz

Prof. Dr. med. Knut Brockow

 

Hier können Sie den Flyer für die Notfallambulanz herunterladen.